Senioren-Assistenz Anna Munz qualifiziert und zertifiziert nach dem Plöner Modell
Senioren-Assistenz Anna Munz qualifiziert und zertifiziert nach dem Plöner Modell 

vertrauensvoll und zuverlässig

qualifiziert und individuell

kompetent und diskret

Mehr Lebensqualität und ein selbstbestimmtes Leben im eigenen Zuhause!

 

Wenn Senioren

  • ergänzende Hilfe wünschen
  • zu Hause wohnen
  • sich alleine fühlen
  • mehr vom Leben wollen

 

Senioren-Assistentinnen und Senioren-Assistenten leisten Alltagshilfe, indem sie auf die individuellen Bedürfnisse der Senioren eingehen.

Zuverlässig, kompetent und vertrauenswürdig.

Mit dieser  Unterstützung können Senioren ihren Lebensabend in den eigenen vier Wänden verbringen.

 

Senioren-Assistenz ist der fehlende Beitrag für mehr Lebensqualität:

 

  • 90 % der Menschen wollen im Alter zu Hause wohnen.
  • Ihre Kinder wohnen weit entfernt oder haben wenig Zeit? Sie haben keine Angehörigen?
  • Mit unserer Unterstützung können Senioren ihren Lebensabend in den eigenen vier Wänden verbringen und mit Freude alt werden.
  • Ihre Angehörigen und Ehepartner werden durch unsere Unterstützung entlastet.
  • Wir stehen im Dialog mit Ihren Angehörigen, wenn Sie es wünschen.
  • Sie entscheiden, welche Hilfe Sie benötigen.

Senioren-Assistenz ergänzt und verbindet.

Sie ist das Bindeglied zwischen Pflege und Hausarbeit.

Es besteht die Möglichkeit der Abrechnung mit den Pflegekassen.

Seniorenbegleitung - Seniorenhilfe - Seniorenbetreuung - Demenzbegleitung

Aus Pflegestufen wurden Pflegegrade (01.01.2017)

Auch der Begriff der Pflegestufe hat sich geändert:
ab 2017 heißen die Pflegestufen Pflegegrade.

Die Abstufungen der Pflegebedürftigkeit wurden neu vorgenommen, um den Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz gerecht zu werden:
Diese wurden ab 2017 voraussichtlich dem jeweils höheren Pflegegrad zugesprochen. Die Umstellung erfolgte durch eine formale Übertragung der bisherigen Pflegestufen in das neue Modell.

Hier sehen Sie, wie die Pflegestufen 2017 gegenüber 2016 in Pflegegrade umgewandelt wurden:

Pflegestufe 0 → Pflegegrad 2
Pflegestufe 1 → Pflegegrad 2
Pflegestufe 1 + eingeschränkte Alltagskompetenz → Pflegegrad 3
Pflegestufe 2 → Pflegegrad 3
Pflegestufe 2 + eingeschränkte Alltagskompetenz → Pflegegrad 4
Pflegestufe 3 → Pflegegrad 4
Pflegestufe 3 + eingeschränkte Alltagskompetenz → Pflegegrad 5
Härtefall        → Pflegegrad 5

Welche Leistungen stehen mir ab 2017 zu?

Laut Bundesministerium für Gesundheit erhalten alle Pflegebedürftigen ab 2017 mehr Leistungen seitens der Pflegeversicherung, als sie bisher bekommen haben. Die Hauptleistungsbeiträge für die fünf neuen Pflegegrade sehen wie folgt aus:

 

PG 1

PG 2

PG 3

PG 4

PG 5

Geldleistung ambulant (€)

 

316

545

728

901

Sachleistung ambulant (€)

 

689

1298

1612

1995

Entlastungsbetrag ambulant (zweckgeb.) Betreuung (€)

125

125

125

125

125

Leistungsbetrag stationär (€)

125

770

1262

1775

2005

bundesdurchschnittlicher pflegebed. Eigenanteil (€)

 

580

580

580

580

 

Die Begutachtungskriterien im Überblick

Im Neuen Begutachtungsassessment (NBA) werden die folgenden sechs Bereiche begutachtet.
Für jeden Pflegegrad gibt es in diesen sechs Bereichen Richtwerte, an denen sich die Begutachter bei der Bewertung richten können.

 

1) Hilfen bei Alltagsverrichtungen
Wie viel Zeit wird für die alltäglichen Verrichtungen aufgewendet?

2) Psychosoziale Unterstützung
Welcher Hilfebedarf besteht im Hinblick auf psychosoziale Unterstützung?

3) Nächtlicher Hilfebedarf
Wie viel Unterstützung ist während der Nacht nötig?

4) Präsenz am Tag
Über welche Zeitspanne kann der oder die Pflegebedürftige tagsüber alleine gelassen werden?

5) Unterstützung beim Umgang mit krankheitsbedingten Anforderungen
Wie viel Unterstützung ist im Bereich der krankheitsbedingten Anforderungen (z.B. bei der Medikamentengabe oder dem Verbandswechsel) notwendig?

6) Organisation der Hilfen
Wer übernimmt die Hilfeleistungen? Gibt es Angehörige, die die Pflege übernehmen, oder muss ein professioneller Pflegedienst in Anspruch genommen werden?

 

Hier finden Sie uns

Senioren-Assistenz

Anna Munz

Brüggener Weg 56

40670 Meerbusch

Kontakt

Tel:  0 21 59 - 6 94 63 78

Fax: 0 21 59 - 6 94 63 79

Email:
info@seniorenassistenz-munz.de

www.die-senioren-assistenten.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Seniorenassistenz-munz